Partnersuche-Online

Rund um die Partnersuche im Internet

Buchvorstellung: „Der Tag, an dem ich beschloss, meinen Mann zu dressieren“

All jene, die in einer langen Beziehung stecken, werden früher oder später auf gewisse Verhaltensweisen des Partners stoßen, die man so nicht unbedingt gut findet und am liebsten ändern würde. Niemand ist wirklich perfekt, und gerade wenn man das Leben mit einem anderen Menschen  gestaltet, erwartet man einige Entwicklungen und Veränderungen. Schnell werden aus kleinen Anmerkungen reines Genörgel, um dies zu verhindern, muss man enorm aufpassen und achtsam sein. Katja Kessler beschreibt in ihrem Buch auf sehr unterhaltsame Art und Weise, wie sie ihren Mann ganz erfolgreich dressiert hat.

Oft benutzt sie in ihrem Buch die Aussage „Ich liebe ihn so wie er ist“, damit drückt sie die tiefe und bedingungslose Liebe zu ihrem Mann aus. Im Grunde stellt sie das Idealbild da, das zwei Menschen in einer Beziehung anstreben sollten. In einer Beziehung sollte man sich so benehmen können, wie man eben ist, verstellen sollte keinesfalls Bedienung sein, um geliebt zu werden. Leider sieht die Realität oft ein wenig anders aus. Gerade wenn es sich um langfristige Beziehungen handelt, kommen irgendwann Makel ans Tageslicht, die man ungern als Partner hinnehmen möchte. Frauen wird sehr oft nachgesagt, dass sie ihre Männer einfach nur erziehen wollen. Katja Kessler geht noch weiter, denn sie will ihren Mann dressieren!

Frau Kessler und die Männer

Das Buch „Der Tag, an dem ich beschloss, meinen Mann zu dressieren“ ist eine absolut komische und sympathische Beschreibung über die faszinierende Spezies Mann. Es tauchen immer wieder Beobachtungen auf, die grundsätzlich den Durchschnittsmann beschreiben und so einen hohen Wiedererkennungswert besitzen. Ein Beispiel dieser Tatsache wäre: „In einer dritten Liebesphase, die meist fünf Tage nach dem Kennenlernen einsetzt und dann auch nur bis zur Scheidung dauert, gibt’s zu Geburtstagen und an Weihnachten lustige, schnell zusammengehauene Zettelchen. Wobei ein lustiges, schnell zusammen-gehauenes Zettelchen unter Ehemännern Gutschein heißt. Das wirklich Tolle an diesen Gutscheinen ist: Der Kerl schreibt immer so Sachen drauf, die ihr beide schon lange mal überhaupt nicht machen wolltet. Zum Beispiel die vierwöchige Rundreise „Durch Lappland wie die Lappen.“ Dieses Buch eignet sich immer als perfekte Lektüre, hier kann man schmunzeln, nicken oder auch mal ein wenig irritiert sein, es bietet unwahrscheinlich viele Gefühlsregungen. Es handelt sich nach den Biografien von Dieter Bohlen und ihrem Roman „Herztöne“ und weiteren Büchern um das insgesamt sechste Buch, das Katja Kessler veröffentlicht hat.

Updated: 12. August 2012 — 9:16 pm

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Partnersuche-Online © 2015 Frontier Theme