Partnersuche-Online

Rund um die Partnersuche im Internet

Sex mit dem Ex – Spaß ohne Reuegefühl?

Der Ex-Partner ist einem oft so vertraut, wie es nur möglich ist. Man kennt jeden Zentimeter des Körpers, der Geruch ruft ein besonderes Gefühl hervor und die Berührungen sind absolut verinnerlicht. Jeder kennt spezielle Neigungen und Vorlieben des anderen, man weiß einfach, wie man sich gegenseitig in Stimmung bringt.

Vor-und Nachteile solcher Affären

Sich mit dem Ex-Partner der Leidenschaft hinzugeben, ist meist ein reiner Abstecher in eine Vergangenheit, die einmal ein glückliches Leben darstellte. Hier waren zwei Menschen miteinander verbunden, die sich innig liebten. Angeblich kehrt jede vierte Frau noch einmal für ein einmaliges Abenteuer zu dem Ex-Partner zurück. Ganze 94 Prozent der Männer sind generell nicht abgeneigt, sich noch einmal mit der Ex-Partnerin zu vergnügen. Es ist also kein Wunder, dass dies so oft vorkommt. Das Körpergedächtnis speichert Emotionen wesentlich länger als Herz und Hirn es können. Dadurch erinnert man sich schon bei der ersten Berührung des Ex-Partners daran, dass es sich hier einmal um den absoluten Traumpartner handelte. In solchen Situationen ist Vorsicht geboten, denn am Ende gab es definitiv Gründe, weshalb man sich getrennt hat. Wenn die Chemie einmal gestimmt hat, dann ist es nicht einfach, einen Schlussstrich zu ziehen. Es gibt viele Vor-und auch Nachteile, die bei einer Affäre mit dem Ex-Partner eine Rolle spielen. Man sollte sich fragen, ob es das wert ist, wenn man ein noch mehr gebrochenes Herz in Kauf nimmt, für ein paar schöne Stunden. Andererseits stellt sich die berechtigte Frage, warum man auf diesen Spaß verzichten sollte?

Klare Absprachen treffen

Wenn das Ende der Beziehung schon eine Weile zurückliegt, dann sollten beide Parteien den Herzschmerz hinter sich gelassen haben. Dies ist der perfekte Augenblick um sich auf ein erotisches Abenteuer einzulassen. Beide sollten sich dabei jedoch absolut über die Gefühle des anderen im Klaren sein. Ansonsten ist die Gefahr zu groß, dass einer sich am Ende benutzt fühlt oder gar falsche Hoffnungen aufkeimen. Es sollte im Voraus klar sein, dass es durchaus Gründe zu einer Trennung gab, auch wenn es sich um guten Sex handelt, lassen sich diese Tatsachen nicht leugnen. Wenn beide Partner stabil sind, dann spricht rein gar nichts dagegen, eine schöne Zeit miteinander zu verbringen. Sex hört bekanntlich nicht auf die Rationalität, oft versteckt sich der Reiz des Verbotenen hinter einer solchen Affäre. Wenn es sich um komplizierte Partnerschaften handelt, dann kann dies auch durchaus zum Problem werden. Wenn das Gleichgewicht nicht herstellt ist, dann bringt man sich und den Ex-Partner in unangenehme Situationen.

Ein Neubeginn möglich?
Wer die Trennung noch nicht wirklich hinter sich gelassen hat, der verknüpft mit Sex auch den Wunsch nach einem Neubeginn. Diese Gefühle sollten unbedingt gründlich überprüft werden, gerade wenn es triftige Gründe für eine Trennung gab. Ein Gespräch mit dem Ex-Partner sollte ebenfalls durchgeführt werden, die große Frage stellt sich hier sehr leicht: Was will man aktuell voneinander? War die Trennung eventuell vorschnell, oder versucht man vielleicht gerade nur die Einsamkeit zu überwinden? Wenn es eher darum ging, dass es keine gemeinsame Zukunft gibt, dann ist der Sex mit dem Ex gar nicht weiter verwunderlich. In dieser Situation kann man auch eher nicht mehr verletzt werden, wenn überhaupt kann sich Traurigkeit einsetzen. Wenn die Kränkung der Trennung noch tief sitzt, dann ist es vernünftig, auf eine Affäre zu verzichten. Am Ende würde man nur in einem tiefen Tränental versinken, aus dem man so schnell nicht mehr herauskommt.

Updated: 23. October 2012 — 8:55 am

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Partnersuche-Online © 2015 Frontier Theme